Liebe Sportkameraden,

 

auf Grund der doch in den letzten Jahren weniger werdenden Meldungen zum Mannschaftsspielbetrieb macht sich der Sportausschuss Gedanken, wie der Spielbetrieb weiterhin attraktiv für euch bleiben kann.

Im letzten Jahr war es schon so, dass keine Klasse mit der Sollstärke von 12 Mannschaften bestückt werden konnte. Einige waren mit 11 Mannschaften besetzt, viele mit 10 und vereinzelt waren sogar nur 9 Teams in einer Gruppe. Dementsprechend wird der Spielbetrieb, wenn dann gar noch Mannschaften während der laufenden Saison zurückziehen, sehr ausgedünnt.

Um dem entgegenzuwirken und die Gruppen möglichst wieder mit 12 Mannschaften zu füllen, überlegen wir, bei 96 oder weniger Meldungen für 6er Mannschaften (KL A bis 2. Kkl)  für die kommende Saison, die 2. Kreisklasse aufzulösen. Dadurch würde es im Nachhinein zu vermehrten Aufstiegen kommen.

Sollten wir mehr als 96 Meldungen bekommen (was den Sportausschuss freuen würde), bleibt die Ligenaufteilung wie bisher, und wir würden über eine entsprechende Auf- und Abstiegsregelung die Reduzierung zur Saison 2020 / 21 in Angriff nehmen.

 

Um uns einen Überblick zu verschaffen und besser planen zu können, bitten wir Euch, den angehängten Fragebogen (Abfrage Vereine-1.pdf) auszufüllen, abzuspeichern und bis zum 20. Mai an mich (vob@keith-koep.com) zurück zu schicken.

Die Angaben über Mannschaftsmeldungen sind unverbindlich, sollten aber dennoch in etwa euren Plänen entsprechen.

Die 3. Kreisklasse ist erst einmal losgelöst von diesem Problem, da sie zurzeit die einzige Klasse mit 4er Mannschaften ist. Aber auch hier sind wir daran interessiert zu erfahren, wie eure Meldezahlen aussehen würden, wenn wir die 2. Kreisklasse  für 4er Mannschaften freigeben würden, im Vergleich zur bisherigen Regelung. (siehe Punkte 3 und 4 des Fragebogens)

 

Vielleicht könnt ihr die jetzt bestimmt irgendwann anstehenden Abteilungsversammlungen im Vorfeld der neuen Saison dazu nutzen, in einer etwas größeren Runde über die Problematik zu sprechen. Dieses Thema wird auf jeden Fall auch auf dem Kreistag angesprochen werden und es wäre wünschenswert, wenn wir dort ein großes Feedback bekommen würden (den Fragebogen bitte zwingend vorher zurückschicken!).

 

Mit sportlichem Gruß

Volker Backhaus

Sportwart Bergisches Land